Alexander Schräpler

Joseph Beuys ist für mich eine der großen Ikonen des vergangenen Jahrhunderts.
Wahre, aber auch "zurechtgebogene" und inszenierte Stationen seines Lebens schaffen eine Kunst-Persönlichkeit, die das polarisierende Moment seiner öffentlichkeitswirksamen Aktionen nutzt, den Kunstbegriff in Frage zu stellen und der Kunst ihre Freiheit zurückzugeben.

Ich beschäftige mich in meinen Arbeiten zur Ausstellung mit Augenzwinkern mit den Elementen, die Beuys zur Marke machen, weil sie ins kollektive Unterbewusstsein eingedrungen sind.


Alexander Schräpler

Die Webseite verwendet Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen